9. märz 2018

damit die sendepause hier nicht zu lange wird, suche ich grade noch in den alten bildern nach was vorzeigbarem


so zum beispiel ;-)

weil grade ist bei mir großer, dicker mimimi-rumnöl-alarm.

in der zweiten februarhälfte hab ich's mal wieder 
- wider besseren wissens - 
total übertrieben.
ich wusste, es wird sich rächen, und jetzt muss ich die rechnung dafür zahlen.
endloses im quark rumschlumpfen.
so ätzend.

zum beispiel zieht unser hausarzt um und die praxis ist 3 wochen zu. das heißt, ich muss natürlich sehen, wie lange meine medis reichen und für was ich mir noch vorher ein rezept holen muss.
alleine um sowas winziges zu wuppen, muss ich mich hundertmal anschubsen, eselsbrücken bauen, hinweise hinterlassen, und habe es heute morgen 
- allerletzte möglichkeit - 
auch noch hinbekommen.
hurra, meh.

ich hatte im februar einfach zuviele termine.
neben all den augen-terminen für meine mutter hatte ich akupunktur termine um zu sehen, ob ich diese doofen wechseljahrsbeschwerden verbessern kann.

naja, es gab zumindest einen teilerfolg.
die häufigkeit ist weniger, die schlafprobleme ein wenig besser, und mir wird nicht mehr schlecht und schwindelig davon.
auch das hammer kopfweh hat sich deutlich verbessert.
nur weg isses halt leider nicht.

jetzt bin ich noch am rumprobieren mit verschiedenen pflanzlichen mitteln.

alles grade schwierig, zusätzlich versuchen wir den kuchentrost deutlich zu verringern.
auch meh.

aber papi hat kürzlich wieder etwas über zucker gelesen. da wird ein zusammenhang zwischen zuckerkonsum und depressionen hergestellt.
nachdem er inzwischen dabei ist seine medis wieder auszuschleichen, nehmen wir das ernst und suchen nach neuen strategien mit süß-jiper um zu gehen.


glücklicher weise kommt ja grade so langsam wieder mehr obst in die läden. ;-)

es wird jetzt einfach höchste zeit, dass sich die welt da draussen wieder was ordentliches anzieht und der endlose graubraunmatsch von hübschem, frischen grün bedeckt wird.
dann wird hoffentlich alles wieder deutlich besser.

natürlich typisch murphys gesetz,
grade wenn ich besonders schlumpfig und elend bin und den papimann gut zur unterstützung brauchen könnte, ist das wetter deutlich besser geworden und sein telefon klingelt den ganzen tag.
er hat jeden tag, den ganzen tag termine. 

was für bescheuerte dinge mir dann passieren.
ich habe wohl irgendwann die futtermengen von heidi und maggie verwechselt.
papi hat in den letzten 14 tagen zweimal angemerkt, ob er sich das einbildet, oder ob maggie abgenommen hat?
bis mir das mit den mengen dann mal aufgefallen ist.
pffffh.
natürlich ist sie jetzt nicht abgemagert, keine bange.
aber sie hat unfreiwillig ihren babyspeck weg. 


und, uns ist dieser tage aufgefallen, dass trotz all den bemühungen maggie gründlich zu sozialisieren, sie plötzlich als erwachsene angst vor fremden leuten hat.
wir haben sie ja überall hin mitgenommen, haben sie von allen streicheln oder auf den arm nehmen lassen, auch von der nachbarin mit rollator... trotzdem klemmt sie jetzt bei fremden den schwanz ein und haut ab.

papi bringt ja nach wie vor gerne kundschaft mit nach hause, und die sitzt eben teilweise auch im rollstuhl.
da kam maggie zu mir gerannt und wollte auf den arm genommen werden!
so schade irgendwie.


nebenbei erleben wir grade, wie schwierig es einem gemacht wird, als selbstständiger seine rente zu bekommen.
papi wird ja demnächst 65.
sowohl die gesetzliche, als auch die private alterversorge sind derartig störrisch, sperrig und unfreundlich, seit oktober sind wir dran das zu regeln.
wir sind nur noch fassungslos.

ich hör jetzt auf mit meinem gejammer.
man könnte glauben, ich würde mir das alles ausdenken.
nee, echt nicht.
und es ist leider auch noch längst nicht alles, was uns an merkwürdigkeiten passiert.

oder soll ich noch von den monatelangen auseinandersetzungen mit der telekom berichten?
oder dass der pflegedienst ein lebensnotwendiges epilepsie-medikament für ein mittel gegen laktose-intoleranz hält?
oder von dem endlosen (seit einem kompletten jahr!) abriss und bohrhammer getöse der haus-baustelle gegenüber?
oder von den neuen windrädern die bei bestimmten windlagen extrem laut sind und zudem infra-schall produzieren, der übelkeit und kopfschmerzen auslöst?
 
seufz

Kommentare:

  1. Ein schöner Einblick in dein Leben, danke fürs Teilen. :) Hast du dich wegen der Kopfschmerzen und den Schlafproblemen schon mal über Serotonin informiert? Bei vielen Menschen, gerade wenn sie Stress haben, ist ein zu geringer Serotonin-Spiegel dafür verantwortlich. Du kannst dich dazu auch auf https://www.vitaminexpress.org/serotonin-mangel/5-htp informieren. Mann kann den Serotonin-Spiegel durch spezielle Aminosäuren ankurbeln. Vielleicht würde Dir das auch helfen. :)

    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. hallo manuela

    vielen dank für den tipp.
    leider hab ich deinen kommentar erst letztes woende gesehen.
    aber inzwischen habe ich mir 5-htp besorgt und werde testen.

    schöne grüße, isi

    AntwortenLöschen