7. januar 2015

neulich musste ich doch leider ein verschwommenes bild zeigen, weil die handycamera einfach nicht kooperiert hat ....
tada
 :-)
diese kleine rote maus ersetzt jetzt die bisherige manteltaschencamera.
das war die, die im spätsommer einfach zwischen zwei fotos ihr leben ausgehaucht hat.
es gab schon verwunderte blicke, weil ich nicht, wie das sonst meine art ist, bei etwas geblieben bin, das schon in gebrauch ist.
also sony oder canon. aber ...
wenn ich was technisches kaufen will, hangel ich mich immer an den schlechten rezessionen entlang.
meistens werden da modelle erwähnt, die "viel besser" sind als das jeweils besprochene. ;-)
und so kam es zu dieser sehr preiswerten, kleinen knipse.
und ihr dürft jetzt die testbildchen gucken. :-)

hier gezoomte nahaufnahme
 das ist von meiner innig geliebten, ururalten sony mit 7mb
und so macht es die rote maus mit 16 mb

einfach direkt draufgehaltene nahaufnahme sony
und die rote maus
für den minipreis und das miniobjektiv bin ich für meine anwendungen bis jetzt richtig zufrieden.

noch ein test, mit einem objekt im nahbereich und dann weiter in den raum, sony
fuji

als ich mit der fuji geknipst habe, war es draussen heller, also hinkt der vergleich, aber für eine kleine kompakte kamera, die nie eine schutzhülle sehen wird, und tag-täglich rumgeschleift werden wird .... echt gut.

Keine Kommentare: