27. september 2014

nachdem jetzt sooft fitzi das thema war, 
darf heute das prinzesschen mal wieder dran kommen :-)
 aber weil es ihr so gut geht und es ausser wie lieb und süß sie ist nix weiter zu berichten gibt, halt als bildergeschichte ;-)


kennt ihr das auch?
wenn man einmal mit seinen aufgaben aus'm tritt geraten ist, 
dann stoplert man ewig hinterher bis man wieder auf's laufende kommt.
gestern wurde es 17:00! 
bis ich es endlich geschafft hatte die betten zu machen.
das ist seit wir hier wohnen noch nie passiert, 
und auch in der alten wohnung wüsste ich nicht, 
dass es mir einmal nicht gelungen wäre am vormittag drei minuten abzuzwacken um das schnell zu erledigen.
unfassbar.

aber die letzten zwei wochen 
mit infusionen und blutabnahmen und aufregung und aufgepeitschtem adrenalinspiegel haben mir alles durcheinander gebracht.
jetzt ist plötzlich alles dringend.

evtl. schlecht getimed mag dazu kommen, 
dass ich vor etwas mehr als zwei wochen eben doch die harry potter bücher wieder vorgekramt habe. ;-)
allerdings lese ich wirklich erst, 
wenn mich der tag völlig ausglaugt hat und ich mit rücken, füsse und beine auf's sofa krabble. 
ehrlich! 



Keine Kommentare: