21. september 2014

bin ich froh, dass diese woche rum ist.
 wir sind alle ziemlich geschafft
und hängen rum
nur der arme papi ist schon wieder unterwegs zu einer veranstaltung.

gestern bin ich insgesamt drei stunden auf einem schrecklich unbequemen plastikstuhl gesessen mit dem fitzimann auf'm schoß.
kurz nachdem man ihn wieder an die infusion angeschlossen hatte, fing er an wie espenlaub zu zittern.
als dann die wochenend-ärztin kam meinte sie
er friert.

na super, da bekam dann die nachfrage der ärztin vom freitag, 
ob der fitzi denn eigentlich keine unterwolle hätte und ob er im winter friert einen sinn. :-/

ganz klare entscheidung von uns, bevor jetzt nicht alle ergebnisse da sind
und man endlich weiß worüber zu sprechen ist, 
geht der fitzi nicht mehr an die infusion.

nachdem die braunüle raus ist nimmt das humpeln langsam ab.
gottseidank.

im prinzip hoffe ich schon, dass wenn es chronisch sein sollte, die schädigung noch nicht so drastisch ist.
immerhin hatte ich das erst drei-vier tage lang beobachtet, dass er so viel mehr trinkt und pipi macht. 
ich hoffe einfach, dass wir das früh erwischt haben.

jetzt wünsche ich mir, dass sein beinchen heute wieder so gut wird, dass wir mal wieder einen langen spaziergang machen können.

morgen vormittag geht's wieder zum tierarzt, nüchtern blut abnehmen und nochmal urin testen ...
*schnauf*

und seine neue nierendiät finder er total unsexy. :-(
er frisst absolut mäkelig und hat doch eh schon nicht mehr so dolle viel auf den rippen ....
sorgen sorgen sorgen 

aber auf unserem kleinen abendründchen gestern gab es ein paar stimmungsvolle motive ;-)

und dann
haben wir uns ins gras gesetzt und zusammen den sonnenuntergang geguckt.


 

Keine Kommentare: