23. april 2014

heute wieder perlen

in pastelltönen, passt so ein wenig in die nachösterliche zeit.


was jetzt kommt, könnte allerdings leute, die sich sehr vor schlangen fürchten erschrecken.
wenn du so jemand bist, jetzt bitte den tab schliessen.

denn, auch wenn die schlange winzig war,

keine 20 cm lang und höchstens 5mm dick,
in der vergrößerung sieht man eindeutig - schlange.

warum ich das dann zeigen muss, 
wenn ich weiß dass sich manche dran stören?
das ist so ein wenig lokal-patriotismus.
;-)

es handelt sich bei dem winzling um eine schlingnatter.
(danke google, dass du so schlau bist ;-) )
ungiftig, harmlos, aber selten und sehr streng geschützt.
da bin ich immer ein wenig stolz drauf,
dass es bei uns einiges an fauna und flora gibt, das auf der roten liste steht.
und für uns ist das wunderschöner alltag.
deswegen. ;-)

Kommentare:

la mar de bonita hat gesagt…

Also von der Weite kann ich sie mir gemütlich ansehen.... aber wehe wenn solch ein Ding in meine unmittelbare Umgebung käme ;0)
Die Perlen sind bezaubernd lebensfroh - der Sommer kann kommen!
Liebe Grüße, Michi

Christel Harnisch hat gesagt…

Die Perlen sind wunderschön geworden, tolle Farben!! ♥
Schlangen machen mir gar nichts aus ;)) auch nicht von der Nähe....
Ich finde es auch toll, dass es wieder mehr seltene Tiere gibt. Ich hab schon jahrelang keinen Zitronenfalter mehr gesehen, dieses Jahr fast täglich.

Alles Liebe
Christel