18. märz 2014

scheinbar gibt es verschiedene konzepte von stur. 
heidi ist auf eine andere art stur als der fitzel.

der fitzel 
der hat so ne penetrante sturheit.

so eine 
durch ständige anforderung sturheit.

so eine hyper-aktive dann mach ich eben achterbahn-sturheit
von der er sich dann erstmal wieder erholen muss. ;-)

während heidi

eine eher ignorante sturheit an den tag legt. 
sie verliert dann jeweils spontan ihr hörvermögen ....
hat die ohren grade verlegt ....
oder versteht einfach menschliche sprache gar kein bisschen.

gestern wollte ich ihr halsband abmachen,
sie stand einen heidi-schritt von mir weg.
 ich musste nur ungefähr 20 mal locken, bis es durch die verschiedenen schichten stahlbeton endlich zu ihr durchgedrungen war.
heftig zu werden oder gar auszuflippen bringt da gar nichts.
da kommt sie keinen jota schneller.
man hat sich nur unnötig aufgeregt. :-)
hunde sind einfach sehr gute lehrmeister!

Kommentare:

Doris Stumpf hat gesagt…

Ich kann nur zustimmend nicken!!!! Drückerli, Doris

Anonym hat gesagt…

Herrlich Isi, dieser fixierende starre Blick und mußte lächeln.Ich fühlte mich an meine verstorbene Biene erinnert.
Liebe Grüsse
Angela Liane

Perlendschungel hat gesagt…

Die haben, glaube ich, alle dieses Sturheitsgen! Aber wir Menschen sind ja lernfähig. Ich sage immer: Wer konditioniert hier wen?
LG, Sabine

Ausglas Perlenmanufaktur hat gesagt…

Super ....ich sehe die Beiden wahrhaftig vor mir
:)
Liebe Grüsse Sandra

la mar de bonita hat gesagt…

Hihi, der Blick vom Fitzel ist ja sooo köstlich :0) He's flexible ;0) Während ich Heidi gut verstehen kann - man muss so an und ab seine Grenzen abstecken ;0))
Herrlich!
Liebe Grüße, Michi