8. januar 2013 

neues vom fitzel
er scheint recht clever zu sein. 
solange es um was für ihn gutes geht 
kapiert er schon fast beängstigend schnell. 
schränkt es ihn ein (also hier, sitz, down, platz gehen, raus aus der küche ....) dann stellt er sich hin und stellt dummes gucken zur schau. 
dabei hat er genau verstanden um was geht. 
tja.
 dickkopfduelle ... jeden tag den ganzen tag. 
irgendwann wird er schon einsehen, dass ich immer gewinne ;-) 

mit'm schlafen klappt es inzwischen gut. 
schliesslich haben wir zwei hundebetten unter'm bett. 
heidi lässt das schon seit ner woche oder so zu. 
wenn man aber bei nacht raus muss, 
hupft er sofort auf einen zu und wuselt um einen rum, 
so dass ich mit taubendäbberchen auf's klo schleichen muss. 
*seufz*

 morgens steh ich so um sechs uhr auf, mal ne halbe stunde früher, 
mal ne halbe stunde später. 
dann gibts kaffee und internet, und ansonsten passiert erstmal nix. 
das kann er nur aushalten wenn er auf den schoß darf. 
rückt dann die frühstückszeit näher, legt er sich nicht mehr brav hin, 
dann sitzt er, den kopf immer zwischen mir und dem bildschirm, 
nächste nerv-stufe, er steht zwischen mir und dem bildschirm. 
das geht natürlich gaaanich.
 ich setze ihn dann runter und ohne weitere umschweife 
fängt er an unsinn zu treiben. 
was er bekommen kann wird belutscht, beschlabbert und angeknabbert. 

somit ist er mit der dressur von uns viel erfolgreicher als andersrum. 
weil natürlich steh ich dann auf und nehm's ihm weg. 
*seufz*
 also hat er wieder aufmerksamkeit und zuwendung. 
raffiniertes früchtchen.

 was sehr schnell geklappt hat war die konditionierung auf pipi und pupu. 
das mach ich bei jedem meiner hünde
und das bewährt sich innerhalb kürzester zeit. 
ohne das wäre mit der ganzen knallerei, die bei uns leider immer noch anhält, sicher das eine oder andere pipi in die wohnung gegangen. 

unheimlich war das erste mal apportieren "üben" wollen ... 
papi wirft das ding, fitzi rennt und bringt's zurück. 
baff
 einfach so.
also entweder hat das in spanien schon jemand mit ihm gemacht, 
oder es ist sein naturell. 

 heute waren wir zum zweiten mal bei der tierärztin. 
beim ersten mal letzte woche haben wir ihn einfach mal vorgestellt. 
was man so sieht ist alles in ordnung, nur dass er zu dünn ist findet sie auch. wir sind immer noch am uns rantasten wieviel futter er braucht. 
er bekommt die gleiche menge wie heidi, er ist ja doch um einiges kleiner. aber das reicht nicht.
 er hat leider wieder abgenommen. 
 ausserdem wurde heute blut abgenommen, 
um zu sehen wie es denn mit den ganzen mittelmeer-erkrankungen so steht. gerne darf jeder die daumen drücken, dass alles negativ zurückkommt. 

der kleine bub fühlt sich mehr und mehr sicher und angekommen. 
er hat angefangen mit uns zu raufen und zu spielen. 
eines seiner lieblingsspiele ist "bett machen". 
sobald ich anfange die betten zu richten hubbst er hoch und "fängt" meine hände, beißt in die decken und grollt und knurrt "furchterregend". 
lol

 diesen zustand
bekommen wir - als belohnung - erst NACH dem gasse gehen. 
auch das ist übrigens immer noch ganz gut.
das könnte auch der grund sein, warum er so schlecht zunimmt. 
soviel bewegung war er sicher nicht gewohnt. 

zwischen den zwei zwuzis klappt es immer ein bisschen besser. 
leider spielen sie (noch?) nicht zusammen, aber heidi toleriert so einiges.
aber mit den spielzeugen sind sie im moment noch konkurrenten.
als ich heidi hier ein bisschen gestreichelt habe, 
und sie kurz den tennisball losgelassen hat, 
hat fitzel sein schwarzes bärchen auf den ball fallen lassen 
und hat dann den ball drunter raus gestohlen. 
 :-o

Kommentare:

Perlendschungel hat gesagt…

Was kann man da noch zu Fitzel sagen...
Er ist einfach klasse!!!
Hünde sind ja wirklich oberschlau (in der Regel). Und ich habe das Gefühl, dass Straßenköter wegen Überlebenstraining und so anderen Lebewesen bei Weitem überlegen sind. Deine ganze Beschreibung könnte genau so auch auf unseren Lümmel zutreffen...
Viel Freude noch mit dem Süßen!
Das Bild mit Heidi und Fitzel beim Schlafen ist wirklich rührend und einfach schön anzusehen. :0)))
LG, Sabine

Doris Stumpf hat gesagt…

Fitzel ist wirklich clever und hat es wohl geschafft, seine Dosenöffner schnell zu erziehen *kicher*
Drückerli

Isi Merkel hat gesagt…

im moment ist fitzel der einfachere hund.
seine sturkopfduelle laufen wenigstens nur tagsüber.
aber mit heidi habe ich seit 2:00 uhr heute nacht theater gehabt.
ich bin kapütti.

danke für die lieben kommentare, liebe grüße, isi