2. januar 2013 

 hallo im jahr 2013. 
ich hoffe, es war alles so wie ihr es wolltet. ;-) 
hier war es so wie wir es keinesfalls wollen, 
aber kann man ja nix machen. 
an silverster war ab 13:00 uhr dauerknallerei, 
bis morgens um halb drei. 
>.<
was für arme kleingeister, die nix besseres können und wissen. 
auch gestern abend noch, bei der beabsichtigten abendrunde, 
sind noch ganze böllerbatterien abgefeuert worden. 
da hatte sich das gasse gehen schnell erledigt. 
ich finds einfach widerlich. 
die österreicher haben uns da was vorraus. 

nun gut, abgehakt das thema. reden wir über was erfreulicheres, zum beispiel den fitzel. ;-)
das war dieser gutaussehende und noch sehr junge mann. 
nach vier tagen wusste er, mit fitzel ist er angesprochen. 
und auch schon, dass wenn man in der küche etwas bekommen möchte, 
man auf das wort "sitz" hin, ebendieses schnell zu tun hat. 

an anderen stellen und ohne knäckebrot hat er es noch nicht verstanden. ;-) 

nach einer woche
hat heidi - zumindest vorerst - aufgehört ihn wegzubeissen. 

 dafür hat sie
sein spielzeug zerlegt. 

da kann mr fitz aber mithalten
und hat sich ihren freund zur brust genommen. :-) 

 morgens, solange ich zum kaffeetrinken meine internet-runde drehe, muss er
wenn ich ihn da nicht mehr brauchen kann und wieder runter setze ....
fängt er an zu suchen was er dummes anstellen kann
und nervt solange bis
seufz

1 Kommentar:

Perlendschungel hat gesagt…

Im Kopf durchsetzen sind die lieben Viecher ja wirklich sehr gut. Ich glaube, mit eurem Fitzel habt ihr wirklich einen Haupttreffer gelandet. Das Kuscheln auf der Riesenliegefläche sieht ja urgemütlich aus!!
Liebe Neujahrsgrüße noch,
Sabine
PS: Das mit der Knallerei nervt mich auch mehr denn je. Man fängt neuerdings damit früher an und hört später auf. Schrecklich!!!