22. dezember 2012 

drei nächte mit dem fitzel.
manches geht schon gut, manches hakt noch. 
ich glaube er ist nicht erst 10 monate - ein jahr wird er wohl schon sein. 
er ist sowas von stubenrein, 
hält viele, viele stunden dicht, 
und auch wenn ich mit ihm ne halbe stunde im garten stehe und 10 000 mal mit zuckersüßer lockstimme ein pipi fordere ... 
wenn er nicht muss muss er nicht. 

ich dachte bisher dass heidi die königin der sturköpfe ist ..... keinesfalls! 
sie ist überhaupt so eine feine maus. 
das merkt man jetzt natürlich überdeutlich. 
sie kennt ja soviele worte und ist auch *eigentlich* sehr brav. 
und, was ich mir heimlich von einem zweithund erhofft hatte scheint aufzugehen, sie schmust wieder mehr.
gassi gehen klappt super. 
fitzel hat auch ne jagdhundbeule - somit stecken die beiden ihre nase in die selben grasbuschel und mauselöcher. 
welche rassen er in sich vereinen könnte ist mir noch gänzlich unklar. 
das wird die zeit vielleicht noch bringen. 
diesesmal könnte tatsächlich ein schnauzerle drin sein. 

aber er ist auf jeden fall eine ganz neue, eigene sorte. 
das ist auch das was für uns irgendwie wichtig ist. 
wir wollen jeden hund als unikat, nicht der ist wie der war. 

max meint der fitzel ist dauerstoned ;-) 
wir befürchten, er braucht noch ein paar tage bis er wirklich angekommen ist. dann werden wir uns wehmütig an diese ersten, ruhigen tage zurück wünschen. ;-)
im moment liegt er auf meinem schoß, 
der kopf auf meinem linken unterarm und er ist trotz tippens eingeschlafen. ich habe angefangen ihn zu bürsten und hier und da die verfilzten stellen rauszuschneiden. 
er hat viele narben und auch noch recht frische oberflächliche wunden. 
war wohl viel das opfer im tierheim. 
wir finden ihn zu dünn. 
aber er hat wenig interesse am futter. 
braten mit spätzle würde er dringend haben wollen, klettert einem auf den schoß um dran zu kommen :-o 
aber da bin ich eisern. 

weniger eisern ist der herr papi.
heidi lässt den kleinen mann noch nicht ins schlafzimmer 
- sie knurrt ihn jedesmal weg, 
dann holt der herr papi den armen kleinen hund in sein bett! 
ich war's nicht! 
und ich kann auch nix dafür. 
heidi hat's natürlich gemerkt, hopst auf mein bett um nachzusehen ob das denn wohl wirklich sein kann ... und schnappt ihn natürlich. 
großartig ... das wünscht man sich nachts um zwei.

Kommentare:

simone hat gesagt…

Schöne Geschichte mit eurem fitzel und Heidi viel Spaß und schönes fest.

LG simone

Doris Stumpf hat gesagt…

:-) Dann schlaft mal gut! *kicher* Liebe Grüße doris

Perlendschungel hat gesagt…

Fitzel-Posts könntest du jetzt nur noch schreiben. Der ist wirklich ein ganz Süßer! Geschundene Hundchen nehmen Liebkosungen von uns Menschen ja so dankbar an. Da hat er absolut die richtige Familie gefunden. Was für ein Glück für ihn!
Wenn ihr rausfinden wollt, welche Mischung euer Fitzel ist, lasst doch einen Gentest machen. Das haben wir mit unserem Onko auch gemacht - rausgekommen sind dabei tatsächlich fünf verschiedene Hunderassen! Da waren wir echt baff...
Ich wünsche euch ein wunderschönes Weihnachtsfest und viele gemütliche Stunden!
LG, Sabine

Isi Merkel hat gesagt…

ja danke doris ... frommer wunsch.
so langsam macht sich der schlafentzug bemerkbar.
ich hoffe, es wird bald besser.

danke liebe sabine.
ich überlege noch wegen des gentests.
gleich im neuen jahr haben wir einen termin bei unserer tierärztin für einen check-up.

euch allen auch gemütliche feiertage!
liebe grüße, isi

Anja hat gesagt…

Glückwunsch zu eurem neuen Familienzuwachs...der ist aber auch zuckersüß und wird euch bestimmt viel Freude machen!!!

Einen guten Rutsch,

Anja (MIA)