13. august 2012 

heute hat unser halbtöchterchen geburtstag ... 
alles liebe anna! 
meine güte, wo sind denn die 19 jahre geblieben? 
wahnsinn. 

jaahaa, und dann .... waren wir gestern mal wieder zu einem wunderschönen hündchen-ründchen unterwegs. 

von droben auf der schwäbischen alb komm ich her 
- und ich muss euch sagen .... 

 .... hm - ist es gnädiger, wenn ich es euch zeige?
eeeek!! 

gut - bekanntermassen bin ich ein herbst/winter-liebhaber, 
und ich warte auch schon wieder ungeduldig drauf. 

aber! 
herbstzeitlose am 12. august!? 
das finde sogar ich total übertrieben. 
ey echt, gibt's doch gar nich ... 
und schon richtig viele waren da. 
uiui 
ob das wohl bedeutet, dass wir einen frühen winter bekommen? 

oder es bedeutet, dass ich einfach überhaupt keine ahnung habe und sowas völlig normal ist? ;-) :-)))) 

naja, ansonsten war es echt schön, da bei schopfloch.
natürlich kann man einfach drauf los tigern (so wie ich) und drauf vertrauen immer am ausgangspunkt wieder anzukommen (so wie ich). 

aber wenn du ein eifon hast ....
.... dann stehst du total dämlich in der gegend rum und wartest darauf, dass die 16 karten runtergeladen werden. 
natürlich für den nicht technik-gadget-bekloppten ohne ende nervig. pffff. 

 und leider leider, bei schönem wetter auf der schwäbischen alb gibt es solche bilder mit vorheriger ansage :-(
wer unsere gegend nicht kennt - die schwäbische alb ist fast wie der schwarzwald - 
nur viel schöner und lieblicher, weil nicht so schwarz. 

viele der kurvigen albtraufstrassen sind an wochenenden und feiertagen für motorräder gesperrt. 
mit gutem grund wie man sieht. 
mich schaudert das immer besonders, weil ich (vor vielen jahren) selbst schon unter der leitplanke rausgezogen wurde und per sanka ins krankenhaus gebracht wurde. 

naja. 
aber sonst hatten wir es wirklich wieder wunderschön
und überall in den magerwiesen oregano-bewachsene feenhügel
das duftet toll, wenn man durchgeht. :-)


nachtrag: 
eben kommen wir von einem schönen gassi zurück. 
wir waren im wald bei der ave maria unterwegs. 
sind dann auf einen kleinen weg abgebogen, der ein stück unterhalb des walds entlang ging. 
da war eine große wiese. 
sehr große wiese. 
eine weide - eigentlich. 
und da - 
waren - 
tausende und abertausende von herbstzeitlosen! 
:-o 
unfassbar! 
noch nie haben wir so viele auf einmal gesehen. 
natürlich wenn man keine kamera dabei hat. 
einige waren weiß! 
ich hab gegoogelt, üblicherweise kommen die frühestens ende august.

Kommentare:

Doris Stumpf hat gesagt…

Oregano-bewachsene Hügel? Einfach so in der Natur? Hui!!! Liebe Grüße Doris

Isi Merkel hat gesagt…

ehrlich!
bei uns wächst einfach überall oregano, kein scheiß!

in den normalen brachflächen ist es ein großblättriger, eigentlich genau der gleiche wie er in der toscana wächst.
aber auf den feenhügeln ist es eine kleinblättrige art.

das wächst bei uns in solchen massen, dass ich mich wundere, dass oregano in der heimischen küche eigentlich keine große rolle spielt.
:-)

ich wünsch dir einen schönen sommersonnentag, die isi

Christel hat gesagt…

Hab ich bei uns am Badesee auch schon gesehen, Oregano meine ich *breitgrins*
Ja die Jahreszeit kippt, habe ich heute auch schon bemerkt. Nachts ist es saukalt und das Licht wechselt....
Das war er wohl der Sommer!

Ganz liebe Grüße
Christel

Isi Merkel hat gesagt…

danke :-)

ich finde die kühlen nächte super, endlich kann man sich wieder richtig reinmummeln. ;-)

ja, ich glaube so ein-zwei wochen noch, dann wird sich das ungemach mit der übermässigen hitze erledigt haben.
(ich freu mich)

liebe grüße ins oberländle, isi