freitag der dreizehnte august 2010

das ist mir so wurscht, aber im radio reiten se schon den ganzen morgen drauf rum.
sommerloch .... *augenroll*

dieser tage hat mein herr mann mal wieder einen neuen .... ähm, furz im hirn sagt man nicht, gell? ... also er, äh, beschäftigt sich mit etwas neuem.
how auch ever, er hat unmengen von text, die er loswerden muss.
vorzugsweise an mich.
ich schleiche also vorsichtig durchs haus, um nicht bei jedem kleinen gang aufgehalten zu werden. aber gut, natürlich will ich auch wissen, was ihn so umtreibt. meistens geht sowas auch mit größeren ausgaben einher.
und/oder mit einem bereich, in dem was er vorhat stattfinden soll.

so auch diesmal wieder.
ausgaben und platz.
meistens bin ich neutral zu den ausgaben, manchmal muss aber auch ein veto ausgesprochen werden.
mit dem platz ist es heikler.
dieses mal ... also ... ich war fast sprachlos.
ICH soll ja einen neuen, kleinen bereich für mich und meine neuen ideen bekommen.
wollte er sich da doch breit machen!!?
und ich hab den raum ja noch gar nicht!
pfffhhhhh

im keller gibt es aber seit dieses haus gebaut wurde eine werkstatt.
die mein herr bruder in einem ganz erbärmlichen zustand zurück gelassen hat.
wir sind jahrelang gar nicht da rein gegangen. vor ein paar jahren habe ich dann mal nen container kommen lassen, und wir haben das gröbste entsorgt.
immerhin ne halbe tonne zeug.
aber die "werkstatt" war immer noch ein dreckiges, altölgetränktes, düsteres spinnenloch.

aber bevor es zum äussersten kommen mag, "jemand" meinen neuen kreativbereich unterwandert, habe ich - zum etwa 3000 mal - angeregt diesen raum im keller wieder seiner ursprünglichen bestimmung zu zu führen.

zwei tage später:




ich freu mich sehr darüber, dass man den raum wieder nutzen kann. ich habe ganz ganz viele erinnerungen hier drin. mit meinem opa laubsägearbeiten herstellen, mit meinem papa ski wachsen und ausbessern, mit meinem bruder motoren schrauben ...

und ein paar altes schätze sind auch noch rausgekommen


ezim war ne bonbon-marke. da hat meine oma über 30 jahre gearbeitet.
platz genug jetzt ... hoffe ich
das ist inzwischen der fünfte raum, der ausschliesslich vom herr mann genutzt wird.
ich hab im moment keinen.

was mich aber wirklich stutzig macht, ist wie schnell das ging.
ich bettle seit 4 jahren, dass das schlafzimmer renoviert werden muss.
da passiert nüschte.
tz.

dafür versuche ich ein paar altlasten zu beseitigen.
im garten bisschen ordnung machen.
ich habe mal den ganzen grünspan und moos von den stühlen geputzt. und weil da eh keiner mehr drauf sitzt ....



das ist noch ausbaufähig ... aber erst, wenn es mal wieder trocken ist.

kürzlich hat das sohnekind mit dem fellbuben gespielt. mit so nem plüschtier. schlampi war auch sehr engagiert, und hat fleissig seinen enterich erol gebissen, geknautscht und geschüttelt.
dabei ist sein mund so trocken geworden, dass die lefzen nicht über die zähne drübergeflutscht sind ...
so hat er mich angeguggt

könnt ich mich schlapp lachen :-o)
also ob der zahnarzt ein paar tamponaden vergessen hätte. süßer.

die hier müssen wohl noch ein bissle länger warten ...
da scheint grade nicht die zeit dafür zu sein.

Keine Kommentare: