31. mai 2010

die zeit ist rasend schnell verspielt und das glück muss man jagen.

ich find den satz nicht so negativ. eigentlich gefällt er mir.
er macht deutlich, dass man nix gewinnen kann, wenn man nur rumhockt und drauf wartet dass endlich das ersehnte wunder passiert.
nee, is nich. das kommt nicht einfach mal so vorbei.
da muss man sich bewegen, sich tüchtig anstrengen.
aber dann kommt auch das glück mal vorbei.
das weiß ich genau. ;-)



ich kann nicht glauben, dass morgen juni ist.
wann ist das denn passiert?
wann war jetzt nochmal der mai?
tz.

letzte woche ist vorbeigegangen wie ein tag.
am sonntag ist das weltreisende nesthäkchen wieder in unserer hemisphäre erschienen.
:-)))))
seitdem sind hier meine lieblingsmenschen ein und aus gegangen. haben sich buchstäblich die klinke in die hand gegeben. wow.
so viel leben in unserem sonst so beschaulichen häuschen. ;-)
noch stehen viele dinge hier im zwischendeck, werden aber sicher im laufe der nächsten tage alle noch ein neues plätzchen finden.

auch ne schöne gelegenheit mal wieder den bestand auszudünnen.
was nicht jedem von uns so leicht fällt, gell papi?

die nächste zeit wird nicht ruhiger werden. reisen vorbereiten, packen, planen, organisieren, irgendwie muss auch noch die arbeit dazwischen gequetscht werden.
hm.
und es dürfte mal trockener werden, damit man nach dem gasse gehen nicht jedesmal noch die hunde sauber machen muss.
uns fallen inzwischen keine sauberen wege mehr ein. pfffh.

und eine kleinigkeit hab ich mir auch noch gegönnt .... :-)

Keine Kommentare: