19. august 2009

es ist ja irgendwie doch erstaunlich, dass wir - als zivilisierte menschen geltend, im 21 jahrhundert lebend, in gemauerten, vollklimatisierten häusern wohnend (ausnahme: meins *schwitz*) - trotz allem doch so wetterabhängig sind.
oder?
könnte ja im prinzip wurscht sein, isses aber nicht.
wir haben seit ... keine ahnung wie lang - noch so ein phänomen, es kommt einem immer alles vor wie EEEWIG - einigen tagen hier richtigen, echten sommer.
so wie er sein soll.
sehr sonnig, sehr warm und TROCKEN!! das ist wichtig.
es ist null schwül, und so macht mir das auch gar nix aus.
gut, okee, es ist jetzt 22:00 uhr, und ich finde die 28 grad celsius hier in der wohnung doch etwas übertrieben, aber es ist auszuhalten.
ich würde sogar soweit gehen wollen, und behaupten: so soll das sein.
es ist schliesslich august, da hat man jedes recht sonniges, warmes wetter zu erwarten.
also, ich finds auf jeden fall gut.
sehr gut.
solange es trocken bleibt, und nicht wieder so ätzend schwül wird.
aber das lass ich euch dann sicher umgehend lautstark jammern wissen. ;-) hehe.

so, irgendwie sollte ich zum punkt kommen, gell?
da es nun also so superschön ist, in der wohnung aber einfach zu heiß ist, bin ich derzeit jeden tag im studio und mache perlen.
das ist ganz formidable, weil in der werkstatt hat es - inzwischen - 23 grad.
das ist so angenehm!
und es macht spaß, und ab und an kommen auch perlen aus dem ofen, die man durchaus zeigen kann.
ha.
da war er, der punkt.
zu dem ich kommen wollte. :-))

ich habe neue perlenbilder!



Keine Kommentare: